funnnnnnn

 Wie versprochen wurde der Anbau (SHAD-Grundplatte, GIVI Univeral-Montageplatte, GIVI Topcase) unter realen Bedingungen ausprobiert.

Anbau und Teilebeschreibung
 

Teststrecke

Streckenlänge insgesamt rund 700 km. Eine ähnliche Tour inkl. Kurzbeschreibung findet Ihr hier.  Die Strecke des Testparcours führte über die Schweizer Zentralpässe Susten, Grimsel, Nufenen, Gotthard (Tremola; ja der mit Kopfsteinpflaster) und Furka.  Davon entfielen für die Anfahrt über die Autobahn rund 120 km/h (Deutschland!).

Fahrkomfort für den Fahrer

Da der Anbau den Beifahrerplatz belegt, wird das Platznehmen bei montiertem Koffer für den Fahrer erschwert. Sieht lustig aus und dürfte je nach Beweglichkeit des Fahrers etwas problematisch sein. Weder die Grundplatte noch der Koffer wurden im Fahrbetrieb als störend empfunden. Der Freiraum zum Fahrer ist in jeder Situation ausreichend dimensioniert. Selbst das am Testkoffer angebrachte Rückenpolster des GIVI V46 wirkte sich nicht störend aus.

SC60 mit SHAD und Givi


Fahrverhalten

Das Fahrverhalten ist neutral. Kein Unterschied zu einer Fahrt ohne Koffer. Da der Koffer trotz Beladung den Schwerpunkt nicht spürbar nach hinten verlagert, ergibt sich kein negativer Einfluß auf das Fahrwerk. Lastwechsel, beschleunigen, abbremsen und Kurven laufen wie bei einer normalen Fahrt ohne Gepäck. Selbst das oft wahrgenommene "Pendeln" von Motorrädern bei höherer Geschwindigkeit auf der Autobahn war bei dieser Lösung nicht feststellbar.
 

Fazit

Die Anbringung und das Fahrverhalten sprechen für die Nutzung. Deutliche Pluspunkte erzielt das System durch die schnelle und werkzeuglose Anbringung. Selbst Back-/Speedpacks mit Spanngurten sind nicht so schnell und sicher am Bike angebracht. Am Motorrad werden keine weiteren Änderungen erforderlich. Die bei anderen Systemen geforderten Montagearbeiten und Rahmenverstärkungen entfallen hier gänzlich. Durch die schnelle und einfache Anbringung steht einer häufigeren Nutzung nichts im Wege. Zumal die Optik bei der CB1000R auch mit angebrachten Grundträger ohne Koffer -im Vergleich zu anderen Lösungen- nicht wirklich leidet.

Optik Shad Grundplatte mit GIVI Universalmontageplatte für Monokey-Tocase

 

Die SHAD Grundplatte sitz sauber in der Halterung und deckt den Bereich durch die genaue Passform sauber ab. Da der Verschlussmechanismus den gesamten Raum unter der Platte beansprucht entfällt der dortige Stauraum. Der Übergang zum Fahrersitz wurde der Originalabdeckung nachempfunden, so dass ein harmonischer Gesamteindruck entsteht.

Zusammenfassung 

+ Keine erkennbare Beeinflussung des Fahrverhaltens
+ Gepäck fest und trocken untergebracht
+ Sehr schneller An-/Abbau
+ Werzeugloser Umbau
+ Keine Veränderung an Rahmen und Beleuchtung erforderlich

° Aufsteigen eventuell erschwert 
° Optik

- Zweiter Sitzplatz entfällt

 

Details und weitere Fragen beantworte ich Euch gerne.
 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit "OK" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mit "Ablehnen" werden Cookies unserer Seite blockiert.